creasyst naturfarben

Silikatweiß

Mehr Ansichten

Silikatweiß

Hersteller
Kreidezeit
Hersteller Artikelnummer
879
EAN
4047035008799
UVP
7,40 €
Reichweite
ca 10,00 m²

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Verfügbarkeit:Auf Lager

ab 7,40 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

* Pflichtfelder

ab 7,40 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
entspricht 6,17 € pro 1 Kilogramm (kg)

Produktinformation zu "Silikatweiß"

Beschreibung
Kreidezeit Silikatweiß ist ein rein mineralisches Farbpulver zum Herstellen von weißer Silikatfarbe (zweikomponentig mit Kreidezeit Farbenwasserglas). Alle Rohstoffe sind alkalibeständig und in dieser Zusammensetzung äußerst witterungsbeständig. Wasserglasfarben (=Silikatfarben) gehören im Malerhandwerk zu den beständigsten Fassadenanstrichen. Mit Silikatfarben gestrichene Fassaden, die auch nach 20 Jahren noch gut aussehen, sind keine Seltenheit.
Technische Eigenschaften
Zweikomponentig (Farbenwasserglas + Silikatweiß), sehr gutes Diffusionsvermögen, fungizide und antibakterielle Wirkung durch hohe Alkalität, wasch-, witterungs-, chemikalienbeständig, nicht entflammbar, äußerst langlebig. Abtönbar mit Kreidezeit Erd- und Mineralpigmenten.
Lagerung
Gut verschlossen (luftdicht) und für Kinder unzugänglich, kühl und trocken aber frostfrei lagern.
Haltbarkeit
Trocken gelagert, unbegrenzt haltbar.
Anwendungsbereich
Für langlebige und wasserfeste Anstriche im Innenbereich und auch als Fassadenanstrich, zweikomponentig (Farbenwasserglas + Silikatweiß). Geeignet auf unbehandelten, kunststofffreien und verkieselungsfähigen (d. h. sand- bzw. quarzhaltigen) Untergründen, wie Kalk- und Kalkzementputzen, Natur- und Kunststeinen, alten Silikatanstrichen.
Zusammensetzung / Volldeklaration
Marmormehl, Titanweiß, Talkum, China Clay, Quarzmehl.
Geeignete Untergruende
Geeignete Untergründe für einen Silikatfarbenanstrich sind Kalk- und Kalkzementputze, Natur- und Kunststeine, alte Silikatanstriche.
Verarbeitung
Silikatfarben erfordern gute handwerkliche Kenntnisse. Deshalb raten wir, vor grossflächigen Arbeiten zunächst immer Probeanstriche vorzunehmen. Als Werkzeug eignet sich eine kurzhaarige Streichbürste (Quast), mit der die Farbe dünn und gleichmäßig aufgetragen wird. Um einen streifenfreien Anstrich zu erreichen, ist es sinnvoll, an großen Flächen mit mehreren Leuten zu arbeiten. Da die Farbe etwas dünnflüssig und alkalisch ist, müssen alle nicht zu streichenden Flächen abgeklebt werden (besonders Glas, Klinker, Fliesen, Metallteile, geölte Hölzer). Farbspritzer müssen sofort mit viel Wasser entfernt werden, Gefahr irreversibler Flecken. Immer nur soviel Farbe ansetzen, wie innerhalb eines Tages verarbeitet werden kann. Eine begrenzte Lagerung (1-2 Tage) in Kunststoffgefäßen unter Luftabschluß ist jedoch möglich. Ansetzen der Silikatfarbe (zweikomponentig Farbenwasserglas + Silikatweiß): Am Tag vor der Verarbeitung das Silikatweiss (Pulver) in Wasser einsumpfen. 12 kg Silikatweiß in 6 Liter Wasser einsumpfen. - Kurz vor der Verarbeitung 7,5 Liter Farbenwasserglas unterrühren, ggf. mit etwas Wasser verdünnen.
Vorbehandlung
Alle Untergründe gründlich abbürsten und entstauben. Altanstriche wie Leimfarben, Dispersions-, Latex-, Kalkanstriche sind restlos zu entfernen. Kalk-/Zementsinterschichten auf Neuputzen sind durch Ätzen bzw. Schleifen zu beseitigen.
Entsorgung
Produktreste der Einzelkomponenten nicht in das Abwasser geben, sondern luftdicht verschlossen aufbewahren und später aufbrauchen. Eingetrocknete Reste der Silikatfarbe sind kompostierbar und können auch eingetrocknet dem Hausmüll beigegeben werden. Restentleerte Behälter in die Wertstoffsammlung geben.
Trockenzeit
Nach 2 - 3 Stunden ist der Anstrich staubtrocken, nach frühestens 12 Stunden überstreichbar.