creasyst naturfarben

PurSolid Hartöl (DIBt-zugelassenes Bauprodukt)

Mehr Ansichten

PurSolid Hartöl (DIBt-zugelassenes Bauprodukt)

Hersteller
Auro
Hersteller Artikelnummer
823
Gebindegröße
2,50 l
EAN
4012561823604
UVP
69,90 €
Reichweite
50 - 125 m²

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Verfügbarkeit:Auf Lager

69,90 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten
entspricht 27,96 € pro 1 Liter (l)

Produktinformation zu "PurSolid Hartöl (DIBt-zugelassenes Bauprodukt) "

Beschreibung
Lösemittelfreies und transparentes PurSolid Hartöl zur Grundierung und Alleinbehandlung ohne Holzschutzmittel. Für Holz- und Korkoberflächen im Innenbereich, auch für Fußböden und andere stark beanspruchte Flächen geeignet. Vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) bauaufsichtlich zugelassenes Bauprodukt. Ergibt mit einfacher Anwendung strapazierfähige, honiggetönte Oberflächen.
Technische Eigenschaften
Geprüft gemäß AgBB-Bewertungsschema, DIBt zertifiziertes Bauprodukt. Geprüft gemäß DIN EN 71, Teil 3 "Sicherheit von Spielzeug". Verstärkt die Abriebbeständigkeit des Untergrundes. Verringert die Verschmutzungsanfälligkeit. Sehr gute Langzeitbeständigkeit.
Lagerung
Kühl, frostfrei, trocken, für Kinder unerreichbar, gut verschlossen lagern.
Haltbarkeit
Bei 18 °C in originalverschlossenem Gebinde 24 Monate.
Anwendungsbereich
Als Grundierung saugfähiger Flächen zur Nachbehandlung mit Öl-, Wachsprodukten. Als Alleinbehandlung für Holz, Holzwerkstoffe, Kork, für normal bis stark beanspruchte Flächen innen, für nicht freibewitterte Flächen.
Zusammensetzung / Volldeklaration
Leinöl, Rizinenöl, Kolophonium-Glycerinester mit organischen Säuren, Sonnenblumenöl, Trockenstoffe (kobaltfrei).
Geeignete Untergruende
Holz (nicht Hirnholzpflaster), Holzwerkstoffe (nicht MDF) und Kork.
Verarbeitung
Streichen, Rollen oder Spachteln.
Vorbehandlung
Massivholz für besonders hochwertige und/oder stark beanspruchte Oberflächen leicht wässern und mind. 60 Minuten trocknen lassen. Bis zur gewünschten Oberflächenfeinheit mit abgestufter Körnung und in Faserrichtung fein schleifen (120-320er Körnung), Poren in Faserrichtung ausbürsten und sorgfältig entstauben, evtl. Kanten runden; evtl. verbliebene Verunreinigungen entfernen und erneut fein schleifen. Inhaltsstoffreiche, stark harzhaltige oder fettende Hölzer mit Alkoholverdünnung auswaschen und erneut fein schleifen. Bei Holzwerkstoffen, z.B. schichtverleimten Holzfaserplatten o.ä., sind die Beschichtungs-Vorschriften der Holzwerkstoffhersteller zu beachten. Im Fußbodenbereich: In Fugen eingedrungenes Material kann unter ungünstigen Umständen zur Seitenverleimung führen. Dies bedingt u. a. Abrissfugen und knackende Geräusche. Um dies auszuschließen, kann die Oberfläche mit einer geeigneten Fugenkittlösung abgespachtelt werden. Die Angaben des Herstellers sind dabei zu berücksichtigen, ggf. sind Probeanstriche durchzuführen.
Entsorgung
Flüssige Reste: EAK- Code 080112, EAK- Bezeichnung: Farben. Nur restentleerte Gebinde mit eingetrockneten Produktresten zum Recycling geben. Nur eingetrocknete Produktreste als ausgehärtete Farben oder als Hausmüll entsorgen.
Trockenzeit
Trockenzeit bei Normalklima (20 °C/ 65% rel. Luftfeuchtigkeit): Eindringvermögen in den Untergrund ca. 10-30 Minuten; staubtrocken nach ca. 10 Stunden; überarbeitbar nach ca. 24 Stunden. Endhärte wird erst nach 2 - 4 Wochen erreicht. Während dieser Zeit schonend behandeln und Feuchtigkeitsbelastung vermeiden. Die Trocknung erfolgt durch Sauerstoffaufnahme (Oxidation) mit produkttypischem Geruch und Emissionen, daher während der Trocknungszeit auf ausreichenden, temperierten Luftwechsel achten.