creasyst naturfarben

Profi-Kalkfeinputz

Mehr Ansichten

Profi-Kalkfeinputz

Hersteller
Auro
Hersteller Artikelnummer
345
EAN
4012561345670
UVP
46,90 €
Reichweite
13 - 25 m²

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Verfügbarkeit:Auf Lager

ab 46,90 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

* Pflichtfelder

ab 46,90 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten
entspricht 6,25 € pro 1 Kilogramm (kg)

Produktinformation zu "Profi-Kalkfeinputz"

Beschreibung
Schafft ein Traumklima zum Wohlfühlen! Strukturgebender, mineralischer Roll- und Streichputz mit feiner Körnung auf dispergierter Sumpfkalkbasis ohne Kunststoffdispersion in Profi-Qualität, der sich durch hervorragende Eigenschaften auszeichnet: Dampfdiffusionsoffen, zur Vorbeugung gegen Schimmelbefall geeignet und geruchsabsorbierend. Der gebrauchsfertige Putz ist für Innenräume (auch Feuchträume) und Keller geeignet. Die feinkörnige Struktur sorgt für eine sehr dekorative Oberfläche, die atmungsaktiv ist. Für beste Haftung auf Altanstrichen mit Haftgrund, gekörnt Nr. 506 grundieren. Kann mit der Rolle oder Bürste aufgetragen werden. Je nach Auftragsart werden unterschiedliche Strukturen erzielt. Kann mit Auro Kalk-Buntfarbe 350 abgetönt werden.
Technische Eigenschaften
Konsequent ökologische Rohstoffauswahl. Hoch diffusionsoffen (sd-Wert <0,05 m). Gut deckend. Füllender Charakter. Ideal zum Rollen und Streichen. Für individuelle Wände. Ideal für Bäder.
Lagerung
Kühl, trocken, frostfrei, für Kinder unerreichbar, dicht verschlossen im Originalgebinde lagern. Vor dem Verschließen Farbanhaftungen an Deckel und Gebinderand entfernen, Deckel und Gebinderand mit Schimmelstop 413 einsprühen.
Haltbarkeit
Lagerstabilität bei 18 °C in originalverschlossenen Gebinde: 24 Monate.
Anwendungsbereich
Für weiße, matte, gestaltende Anstriche auf Wand- und Deckenflächen im Innenbereich auf mineralischen Untergründen ( z.B. Putze, Beton, Kalksandstein), Lehm, Gipskarton, Raufaser, Mineralfarben.
Zusammensetzung / Volldeklaration
Wasser, mineralische Füllstoffe, Calciumhydroxid, Titandioxid, Cellulose.
Geeignete Untergruende
Mineralische Untergründe (z. B. Putze, Beton, Kalksandstein), Lehm, Gipskarton, Mineralfarben im Innenbereich. Alte, matte Anstriche ggf. leicht anrauen. Haftfähigkeit und Eignung zum Überstreichen durch Probeanstrich ermitteln.
Verarbeitung
In der Regel reicht bei entsprechend vorbereiteten Untergründen eine einmalige Behandlung mit Auro Profi-Kalkfeinputz zur strukturgebenden Gestaltung aus. Ggf. kann nochmals mit Auro Profi-Kalkfeinputz oder mit Auro Profi-Kalkfarbe 344 überarbeitet werden. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit einhalten. Zügig und gleichmäßig streichen oder rollen. Je nach Untergrundsaugfähigkeit ggf. mit max. 20 % Wasser verdünnen. Verarbeitungstemperatur min. 8 °C, max. 30 °C, max. 85 % rel. Luftfeuchte, optimal 18-25 °C, 50-65 % rel. Luftfeuchte. Vor Gebrauch und während der Verarbeitung gut aufrühren. Nicht mit anderen als den angegebenen Produkten mischen. Neuputze, insbesondere kalkhaltige, mindestens 4 Wochen unbeschichtet trocknen lassen. Während der Verarbeitung und Trocknung vermeiden: Direkte Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeitseinflüsse, Verschmutzung. Zur ausreichenden Carbonatisierung zu rasches Austrocknen möglichst vermeiden. In den ersten Tagen ggf. täglich vorsichtig Wasser mit feinem Sprühstrahl aufnebeln. Im Nasszustand leicht lasierend, die volle Deckkraft wird nach Trocknung erreicht. Leicht wolkige Oberflächen, Fleckenbildungen und Ausblühungen sind möglich und produktspezifisch. Die Informationen des Bundesverbandes der Gipsindustrie e. V., insbesondere die Merkblätter Nr. 2 und Nr. 6, sind zu beachten. Alle Beschichtungsarbeiten sind auf das Objekt und dessen Nutzung abzustimmen.
Vorbehandlung
Vollständig zu entfernen sind lose sitzende Teile, Staub, Verschmutzungen, ölhaltige Stoffe, kunststoffhaltige Altanstriche. Sinterschichten abschleifen. Trennmittel abwaschen, z. B. mit Auro Lack- und Lasurreiniger 435. Mehlende bzw. wischende Flächen trocken abbürsten oder abwaschen. Löcher, Risse etc. mit einem dem Baustoff entsprechenden Material ausgleichen. Putze reinigen und ggf. 1-2 Tage vor dem Anstrich leicht annässen. Alte mineralische Anstriche trocken oder nass reinigen, schadhafte entfernen. Festsitzende geeignete Altanstriche abkehren, absaugen, gut reinigen. Verschmutzungen abwaschen. Schlecht haftende, abblätternde Altanstriche restlos entfernen. Offene Tapetennähte gut nachkleben, Kleberreste entfernen, erst nach Trocknung überarbeiten. Nicht zu behandelnde Flächen (insbesondere Glas, Keramik, Holz, Metall) und Umgebung durch entsprechende Maßnahmen schützen, sorgfältig abdecken. Stark saugende Untergründe (z.B. Kalksandstein), Gipskartonplatten und mit Auro Wandspachtel 329 bearbeitete Flächen oder kontrastreiche Untergründe mit verdünnter Kalkfarbe 344 (max. 20 % Wasser) vorbehandeln.
Entsorgung
Restentleerte, saubere Gebinde können dem Recycling zugeführt werden. Feste, eingetrocknete und ausgehärtete Reste können als Baustellenabfälle oder als Hausmüll entsorgt werden. Flüssige Reste: EAK-Code 080120, wässrige Suspension; ggf. mit den zuständigen Entsorgern abstimmen.
Trockenzeit
Trockenzeit bei 20 °C/60% rel. Luftfeuchtigkeit: Überarbeitbar nach ca. 24 Stunden, stark abhängig von Temperatur, Luft- bzw. Untergrundfeuchtigkeit. Bei niedriger Temperatur sowie hoher Luftfeuchtigkeit verzögern sich die Trocknungszeiten. Die Endreife wird nach mehreren Wochen erreicht. Hohe Luftfeuchtigkeit begünstigt die Carbonatisierung (Aushärtung).