creasyst naturfarben

Kreidezeit Holzhartöl

Mehr Ansichten

Kreidezeit Holzhartöl

Hersteller
Kreidezeit
Hersteller Artikelnummer
290
EAN
4047035002902
UVP
20,20 €
Reichweite
8 - 12 m²

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Verfügbarkeit:Auf Lager

ab

Regulärer Preis: 20,20 €

Special Price 19,90 €

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

* Pflichtfelder

ab

Regulärer Preis: 20,20 €

Special Price 19,90 €

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
entspricht 26,53 € pro 1 Liter (l)

Produktinformation zu "Kreidezeit Holzhartöl"

Beschreibung
Kreidezeit Holzhartöl ist ein seidenglänzender, harter Oberflächenschutz für alle stärker saugfähigen unbehandelten Hölzer, besonders für Weichhölzer, unbehandelten Kork und Naturstein, im Fußbodenbereich und auf ähnlich strapazierten Flächen (Küchenarbeitsplatten, Möbel). Spezialöl für den Innenbereich zur Alleinverwendung auf stärker saugenden Holzarten wie Fichte, Kiefer, Buche, u.ä., als strapazierfähiges Finish auf gering saugenden, dichten Hölzern nach Vorbehandlung mit Fußbodenhartöl (Art. 310) oder Hartöl (Art. 1310), zum Schutz von OSB und Kork. Eine mit Kreidezeit Holzhartöl geölte Oberfläche ist diffusionsfähig läßt sich bei Beschädigung punktuell nacharbeiten. Stark strapazierfähiger trittfester Schutz vor Schmutz und Wasser, schnelltrocknend, wenig vergilbend, anfeuernd und diffusionsfähig, speichel- und schweißecht nach DIN 53160, geeignet zur Behandlung von Kinderspielzeugen. Das Produkt kann mit allen Kreidezeit Erd- und Mineralpigmenten abgetönt werden.
Technische Eigenschaften
Speichel- und schweißecht nach DIN 53160, geeignet zur Behandlung von Kinderspielzeugen, schnelltrocknend, sehr trittfest, schmutz- und wasserabweisend, lösemittelhaltig, sehr ergiebig, reißt und versprödet nicht, diffusionsfähig, antistatisch, kontaktwarm, transparent, honigtönend, anfeuernd leicht zu verarbeiten, leicht zu reparieren, cobalt-, blei- und bariumfrei, vegan
Lagerung
Gut verschlossen und für Kinder unzugänglich, kühl und trocken aber frostfrei lagern.
Haltbarkeit
Ungeöffnet mindestens 2 Jahre haltbar.
Anwendungsbereich
Kreidezeit Holzhartöl ist ein Spezialöl zur Alleinverwendung auf stärker saugenden Holzarten (Fichte, Kiefer, Buche o.ä.) oder als strapazierfähiges Finish auf gering saugenden, dichten Hölzern nach Vorbehandlung mit Fußbodenhartöl (Art. 310) oder Hartöl (Art. 1310). Zum Schutz von OSB und Kork, für unbehandeltes Holz, insbesondere für Weichhölzer, unbehandelten Kork und Naturstein im Fußbodenbereich, sowie ähnlich strapazierte Flächen und im Möbelbau. Geeignet nur zur Verarbeitung im Innenbereich.
Zusammensetzung / Volldeklaration
Rizinenstandöl, Holzölstandöl, Kolophoniumglyzerinester, Balsamterpentinöl, Mangantrockner.
Geeignete Untergruende
Hartholz, Weichholz, Kork, Naturstein, OSB, unbehandelte Holzmöbel, Holzböden etc..
Verarbeitung
Kreidezeit Holzhartöl ist verarbeitungsfertig und wird unverdünnt angewendet, kann aber nach Bedarf mit Balsamterpentinöl (Art. 447) verdünnt werden. Vor der Verarbeitung kurz aufschütteln, zweimal mit Zwischentrocknung auftragen. Vor dem zweiten Auftrag kann ein Zwischenschliff erforderlich sein. Gebinde verschiedener Chargennummern vor der Verarbeitung zusammenrühren. Das Produkt darf nicht auf Oberflächen ausgegossen werden! Auf gering saugenden, dichten Hölzern (Eiche, Lärche, etc.) den ersten Anstrich mit Fußbodenhartöl (Art. 310) oder Hartöl (Art. 1310) ausführen, auf stärker saugenden, grober porigen Hölzern (Kiefer, Fichte, Buche) wie folgt vorgehen. Handverarbeitung: Holzhartöl gleichmäßig mit Pinsel, kurzfloriger Rolle, Lappen oder Schwamm auftragen. Nach 5-10 Minuten die gesamte behandelte Fläche mit einem trockenen, fusselfreien Lappen gründlich abreiben, bis die Oberfläche ein gleichmäßig seidenmattes Erscheinungsbild bietet. Maschinenverarbeitung: Holzhartöl mit kurzfloriger Rolle auftragen. Nach 5-10 Minuten Einwirkzeit die gesamte behandelte Fläche mit einem weichen Pad gründlich und zügig abreiben, bis die Oberfläche ein gleichmäßig seidenmattes Erscheinungsbild bietet. Dabei die Pads rechtzeitig wechseln, wenn diese vollgesogen sind. Zu lange Einwirkzeiten und zu langsames Arbeiten können zum Verkleben der Pads führen. Werkzeuge sofort nach Gebrauch mit Balsamterpentinöl (Art. 447) reinigen und anschließend mit Marseiller Seife (Art. 223) oder Korfu Seife (Art. 226) nachwaschen.
Vorbehandlung
Holz schleifen (Körnung P80-100), Kanten runden. Nicht feiner schleifen da das Holz sonst verdichtet wird und nicht genug Öl aufnehmen könnte. Neue, glatte, gehobelte oder fein vorgeschliffene Hölzer besser durch Schleifen „öffnen“. Nach dem Schleifen gründlich entstauben. Ein Probeauftrag an unauffälliger Stelle vor großflä­chiger Verarbeitung ist empfohlen, um mögliche Farbver­änderungen des Untergrundes und Wechselwirkungen mit Inhaltstoffen des Untergrundes zu bewerten.
Entsorgung
Produktreste nicht in das Abwasser geben, sondern luftdicht verschlossen aufbewahren und später aufbrauchen. Eingetrocknete Produktreste können dem Hausmüll beigegeben werden. Restentleerte Behälter in die Wertstoffsammlung geben. Aktuelle amtliche Bestimmungen zur Entsorgung von Lack- und Farbresten beachten.
Trockenzeit
Staubtrocken nach ca. 8 Stunden. Trocken, schleifbar und überar- beitbar bei 20°C und 60% rel. Luftfeuchte nach ca. 24 Stunden (bzw. 48 Stunden auf gerbstoffhaltigen Untergründen, Eiche, etc.). Hohe Luftfeuchtigkeit, Kälte, gerbstoffhaltige Unter- gründe verlängern die Trockenzeit wesentlich. Durchgehärtet nach ca. 4 Wochen. Während dieser Zeit schonend nutzen und vor Wasser schützen.