creasyst naturfarben

Lehmfarbe

Mehr Ansichten

Lehmfarbe

Hersteller
Kreidezeit
Hersteller Artikelnummer
2210.1
EAN
4047035221013
UVP
9,60 €
Reichweite
ca 8,00 m²

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Verfügbarkeit:Auf Lager

ab 9,60 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

* Pflichtfelder

ab 9,60 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten
entspricht 9,60 € pro 1 Kilogramm (kg)

Produktinformation zu "Lehmfarbe"

Beschreibung
Lehmfarbe ist in kräftigen Farbtönen und in naturweiß erhältlich. Der natürliche weiße Ton beruht auf der behaglichen Ästhetik echten Lehmes. Durch beliebiges Mischen der Farben untereinander oder durch Abtönen mit Kreidezeit Pigmenten ist ein großes Spektrum an Farbtönen möglich. Die Lehmfarbe ergibt glatte und matte Anstriche. Das herausragende Merkmal dieser Anstriche ist das völlig tuchmatte Auftrocknen, dass Wandoberflächen einen ganz besonderen und beruhigenden Charakter verleiht. Geeignet zur Verwendung auf Lehmputz und allen anderen tragfähigen Putzen, Rauhfaser, reinen Papiertapeten, Malervlies und Beton.
Technische Eigenschaften
Pulver zum Anrühren mit Wasser, matter und glatter Anstrich, geruchsarm, antistatisch, hochgradig diffusionsfähig, leicht zu verarbeiten und strukturierbar, sehr gut deckend, matt, mehrfach überstreichbar, frei von Konservierungsstoffen und Kunstharzbindemitteln.
Lagerung
Kühl und trocken aber frostfrei lagern.
Haltbarkeit
Bei trockener, frostfreier Lagerung ist das Pulver mindestens ein Jahr haltbar.
Anwendungsbereich
Lehmfarbe ist ein einfach zu verarbeitender und hervorragend deckender Anstrich für Wände und Decken im Innenbereich. Natürlich weißer Ton erzeugt die behagliche Ästhetik feinen Lehmes. Lehmfarbe ist erhältlich in naturweiß und den 13 Volltönen gelb, caramel, cotto, ziegel, rot, wein, violett, schlehe, blau, porphyr, grün, pistazie und lehmbraun. Durch beliebiges Mischen der Farben untereinander oder durch Abtönen der naturweißen Lehmfarbe mit Kreidezeit Pigmenten erschließt sich ein großes Spektrum an Farbtönen, die immer harmonisch zueinander passen. Lehmfarbe enthält Pflanzenkasein (pflanzliches Eiweiß) und weißen Ton als Bindemittel. Die Kombination beider Bindemittel verbindet hohe Festigkeit des Anstriches mit einer samtmatten Optik. Geeignet auf Lehmputz und allen anderen tragfähigen Putzen, Raufaser, reinen Papiertapeten, Malervlies sowie auf Gipskarton, Gipsfaserplatten und Beton. Bedingt geeignet auch auf alten Dispersionsanstrichen nach Anlegen von Probeflächen mit positivem Ergebnis.
Zusammensetzung / Volldeklaration
Weißer Ton, Marmormehle, Cellulosefasern, Pflanzenkasein, Soda, Methylcellulose, Erd- und Mineralpigmente.
Geeignete Untergruende
Lehmputz und alle anderen tragfähigen Putze, Raufaser, reine Papiertapeten, Malervlies sowie auf Gipskarton, Gipsfaserplatten und Beton.
Verarbeitung
Wartezeit bis zur Verarbeitung auf frischen Kalkputzen: mind. 4 Wochen. Verarbeitungstemperatur mind. 8°C. Während der Verarbeitung gelegentlich aufrühren. Die angerührte Lehmfarbe soll am gleichen Tag verarbeitet werden. Während der Verarbeitung ist die Lehmfarbe durchscheinend, erst nach der Trocknung erreicht sie ihre volle Deckkraft. Streichen: Mit einer Fassadenbürste gleichmäßig im Kreuzgang verstreichen. Rollen: Zunächst satt und gleichmäßig im Kreuzgang auftragen, sofort anschließend ohne weiteren Materialauftrag in eine Richtung abrollen.
Vorbehandlung
Alle unbehandelten, saugenden Untergründe (alle Putze, Gipskarton, Gipsfaser) müssen mit Kreidezeit Kaseingrundierung (Art. 145) vorgestrichen werden. Alte Leimfarbenanstriche und andere kreidende bzw. nicht tragfähige Altanstriche gründlich abwaschen. Lose Altanstriche entfernen. Tapetenleimreste gründlich vom Untergrund abwaschen. Sandende Untergründe gründlich abfegen. Bindemittelanreicherungen und Sinterhaut an Putzoberflächen entfernen. Schalölreste auf Beton entfernen. Lose sitzende Putz-, Mauerteile entfernen und mit artgleichem Material ausbessern. Durchschlagende und färbende Inhaltsstoffe im Untergrund müssen vor Verarbeitung der Farbe mit Schellack-Isoliergrund (Art. 234) abgesperrt werden. Schimmelbefallene mineralische Untergründe mit Soda (Art. 993) säubern.
Entsorgung
Produktreste nicht in das Abwasser geben. Produktreste können problemlos kompostiert werden bzw. im eingetrockneten Zustand dem Hausmüll beigegeben werden. Restentleerte Verpackung in die Wertstoffsammlung geben.
Trockenzeit
Überstreichbar nach ca. 8 Stunden, durchgetrocknet nach ca. 24 Stunden.