creasyst naturfarben

Hartgrundierung

Mehr Ansichten

Hartgrundierung

Hersteller
Auro
Hersteller Artikelnummer
127
EAN
4012561111411
UVP
16,90 €
Reichweite
ca 11,00 m²

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Verfügbarkeit:Auf Lager

ab 16,90 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

* Pflichtfelder

ab 16,90 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten
entspricht 22,53 € pro 1 Liter (l)

Produktinformation zu "Hartgrundierung"

Beschreibung
Lösemittelfreie, transparente Grundierung auf nicht inhaltsstoffreichem Holz und Holzwerkstoffen für Folgebeschichtungen mit den Aqua-Lacken 250, 260, dem Fußbodenlack 267 oder dem Holzwachs 187. Vor Beschichtung mit den Lacken 250, 260 ist zusätzlich eine Behandlung mit Vorstreichfarbe 253 erforderlich. Inhaltsstoffreiche Hölzer werden mit der Spezialgrundierung 117 grundiert. Wasserverdünnbar und biozidfrei.
Technische Eigenschaften
Lösemittelfrei. Für Holzoberflächen. Einfache Anwendung.
Lagerung
Für Kinder unerreichbar, kühl, frostfrei, trocken und verschlossen lagern.
Haltbarkeit
Bei 18 °C im original verschlossenem Gebinde: 24 Monate.
Anwendungsbereich
Grundierung für unbehandelte Holzoberflächen zur Folgebehandlung mit Auro Aqua-Produkten, z.B. Vorstreichfarbe 253, Buntlack, glänzend 250, Buntlack, seidenmatt 260, Fußbodenlack 267 oder Holzwachs 187. Nicht für inhaltsstoffreiche Hölzer.
Zusammensetzung / Volldeklaration
Wasser, mineralische Füllstoffe, Leinöl*, Kolophonium-Glycerinester mit organ. Säuren*, Raps-, Rizinusöl-Tenside, Trockenstoffe (kobaltfrei), Rizinenöl*, Sonnenblumenöl*, *als Aminseife, Cellulose, Fettsäuren.
Geeignete Untergruende
Unbehandeltes, inhaltsstofffreies, -armes Massivholz (bedingt Holzwerkstoffe).
Verarbeitung
Auftrag durch Rollen, z. B. mit feinporiger Schaumstoff-Walze oder kurzfloriger Lackwalze. Streichen bei kleineren Flächen, im Eckenbereich mit Pinsel aus Kunst-, Mischfaserborsten, z.B. aus Chinex®, Orel. Einmal gleichmäßig mit der Hartgrundierung 127 behandeln. Für nachfolgende weiße oder farbige Lackbeschichtungen im Innenbereich kann alternativ einmal mit Auro Vorstreichfarbe 253 grundiert werden. Folgebehandlung: Oberflächen leicht zwischen-, feinschleifen (z.B. bei Möbeln 240er, bei Fußböden Schleifgitter 150er Körnung). Je nach gewünschter Beschichtung mit entsprechenden Auro Produkten durchführen. Produkte mit verschiedenen Chargennummern vor Verarbeitung zusammenmischen, um evtl. Unterschiede auszugleichen. Behandelte Holzoberflächen können z.B. durch Eisenfeilspäne, -staub verfärben, daher Kontakt unbedingt vermeiden. Verarbeitungstemperatur mind. 10 °C, max. 30 °C, max. 85% rel. Luftfeuchte, optimal 20-23 °C, 50-65% rel. Luftfeuchtigkeit. Holzfeuchte max. 12% bei Laub-, 15% bei Nadelholz. Während Verarbeitung und Trocknung direkte Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeitseinflüsse, Schmutzeintrag unbedingt vermeiden. Eine produkttypische (Nach)Gilbung ist vorhanden und zu beachten. Produkt ist thermoplastisch, erweicht durch Wärme, Flächen erst nach vollständiger Durchtrocknung belasten.
Vorbehandlung
Für die Planung und die Anstrichausführung ist der allgemeine Stand der Technik zu beachten. Alle Beschichtungsarbeiten sind auf das Objekt und dessen Nutzung abzustimmen. Untergrund vor Produktanwendung auf Eignung und Verträglichkeit prüfen, Produkt vor Gebrauch gut aufrühren. Inhaltsstoffreiche Hölzer mit Auro Spezialgrundierung 117 behandeln, insbesondere gerbstoffreiche Hölzer (z.B. Eiche, Kastanie, Framire) zur Vorbeugung von Trocknungsverzögerungen, Hölzer mit durchschlagenden, verfärbenden Inhaltsstoffen (z.B. Lärche, Red Cedar, Red Meranti) für nachfolgende helle (weiße) Beschichtungen, Salzbehandelte sowie kesseldruckimprägnierte Hölzer zur Vorbeugung von Ausblühungen. Weiteres siehe Infoblatt: Das Thema: Spezialgrundierung. Untergrundart Massivholz : Das Produkt ist frei von Holzschutz-Wirkstoffen (Bioziden). Besonders auf Nadelholz und bei maßhaltigen Bauteilen aus Holz, bewittert oder in Feuchträumen, ist zu prüfen, ob ein vorbeugender Holzschutz mit einer geeigneten biozidhaltigen Holzgrundierung erforderlich oder vorgeschrieben (VOB) ist. Weiteres siehe Infoblatt: Das Thema: Bläueschutz. Untergrundvorbereitung: Bei Schleifarbeiten auf rostfreie Schleifmittel achten. Massivholz für besonders hochwertige und/oder stark beanspruchte Oberflächen leicht wässern und mind. 60 min. trocknen lassen. Bis zur gewünschten Oberflächenfeinheit mit abgestufter Körnung und in Faserrichtung feinschleifen (z.B. bei Möbeln 240er, bei Fußböden Schleifgitter 150er Körnung). Poren in Faserrichtung ausbürsten und sorgfältig entstauben, evtl. Kanten runden; evtl. verbliebene Verunreinigungen entfernen und erneut feinschleifen. Stark harzhaltige oder fettende Hölzer mit Alkoholverdünnung auswaschen und erneut feinschleifen.
Entsorgung
Flüssige Reste: EAK-Code 080112, EAK-Bezeichnung: Farben. Nur restentleerte Gebinde mit eingetrockneten Produktresten zum Recycling geben. Nur eingetrocknete Produktreste als ausgehärtete Farben oder als Hausmüll entsorgen.
Trockenzeit
Trockenzeit bei 20 °C/ 65% rel. Luftfeuchtigkeit: Überarbeitbar nach ca. 24 Stunden. Endhärte wird erst nach 3 Tagen erreicht. Während dieser Zeit schonend behandeln und Feuchtigkeitsbelastung vermeiden. Direkte Anwendung auf inhaltsstoffreichen Hölzern (z.B. Eiche, Kastanie, Kirsche), hohe Luftfeuchtigkeit, niedrige Temperaturen, Flüssigkeitskontakt (auch kurzfristig), hoher Verbrauch und mangelnde Luftzufuhr ergeben wesentliche Trocknungsverzögerungen und beeinflussen u.a. die späteren technischen Eigenschaften des Produktes. Die Trocknung erfolgt durch Sauerstoffaufnahme (Oxidation) mit produkttypischem Geruch und Emissionen, daher während der Trocknungszeit auf ausreichenden, temperierten Luftwechsel achten.