creasyst naturfarben

Kreidezeit Marmor-Sumpfkalk-holzgebrannt—14,50 kg

Mehr Ansichten

Kreidezeit Marmor-Sumpfkalk-holzgebrannt—14,50 kg

Hersteller
Kreidezeit
Hersteller Artikelnummer
882
Gebindegröße
14,50 kg
EAN
4047035008829
UVP
48,10 €
Reichweite
ca 48,00 m²

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Verfügbarkeit:Auf Lager

48,10 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
entspricht 3,32 € pro 1 Kilogramm (kg)

Produktinformation zu "Kreidezeit Marmor-Sumpfkalk-holzgebrannt—14,50 kg"

Beschreibung
Kreidezeit Marmor-Sumpfkalk, ist ein mindestens 2 Jahre eingesumpfter, holzgebrannter Marmorkalk. Hochwertiger Rohstoff zur Herstellung von Sumpfkalkanstrichen und Sumpfkalkputzen für den Innen- und Außenbereich. Geeignete Untergründe für einen Sumpfkalkanstrich sind unbehandelte Kalk-, Kalkzement- und Trasskalk- und Lehmputze sowie alte tragfähige Kalkanstriche im Innen- und Außenbereich. Die optimale Haftung wird bei Verarbeitung auf frischen Kalkputzen erzielt.
Technische Eigenschaften
Sumpfkalk zum Anrühren mit Wasser, abtönbar mit Kreidezeitpigmenten, diffusionsoffen, spannungsarm, desinfizierend, feuchtigkeitsresistent, schimmelabweisend.
Lagerung
Gut verschlossen und für Kinder unzugänglich lagern. Frostfrei und mit Wasser bedeckt lagern.
Haltbarkeit
Frostfrei und mit Wasser bedeckt gelagert, verbessert sich die Qualität von Sumpfkalk je älter er wird.
Anwendungsbereich
Geeignet zur Verarbeitung auf unbehandelten Kalk-, Kalkzement-, Trasskalk- und Lehmputzen sowie alten tragfähigen Kalkanstrichen im Innen- und Außenbereich. Auf Zementputzen und Beton nur im Innenbereich geeignet. Auf Gipsputz, Gipskarton, Gipsfaserplatten im Innenbereich nur nach Grundierung mit Kaseingrundierung (Art. 145) geeignet. Der ideale und kostengünstige Anstrich für trockene bis leicht feuchte Lagerkeller! Nicht geeignet zur Verarbeitung auf Leimfarben, Dispersionsfarben, Metall, Holz, Tapeten, Kunststoffoberflächen. Grundsätzlich muss die Eignung der Kalkfarbe über Probeanstriche geprüft werden.
Zusammensetzung / Volldeklaration
Wasser, holzgebrannter Marmorkalk.
Geeignete Untergruende
Kalk-, Kalkzement-, Trasskalk- und Lehmputzen sowie alten tragfähigen Kalkanstrichen im Innen- und Außenbereich.
Verarbeitung
Bei Temperaturen zwischen 8°C und 20°C und einer Luftfeuchtigkeit zwischen 60-80% lassen sich die besten Anstrichergebnisse erzielen. Bei höheren Temperaturen und Luftzug sind Maßnahmen gegen zu schnelle Austrocknung zu treffen. Die beste Haltbarkeit eines Kalkanstriches wird erreicht, wenn der erste Anstrich in einen noch feuchten frischen Kalkputz gestrichen wird. Bei allen weiteren Anstrichen sollte jedoch der vorangegangene Anstrich bereits abgetrocknet sein. Ideal ist ein „frescaler“ Anstrichaufbau, wobei Folgeanstriche jeweils auf frische, soeben getrocknete, jedoch noch deutlich kühle vorangegangene Anstriche erfolgen. Die Verarbeitung von Kalkanstrichen erfolgt mit der Fassadenbürste im Kreuzgang. Nicht rollen. Bei Auftrag auf dauerfeuchten Untergründen (nasse Wände/Keller) Produktinformation beachten.
Vorbehandlung
Alle Untergründe gründlich abfegen, lose Altanstriche entfernen. Schalölreste und Bindemittelanreicherungen von Beton und Putzen entfernen. Bei Verarbeitung auf alten Kalkanstrichen mit stark verdünntem Kalk (1 Teil Sumpfkalk + 5 Teile Wasser) vorstreichen. Bei Verarbeitung auf Lehmputzen den ersten Anstrich (Verdünnungsverhältnis 1:3) so einarbeiten, dass ein Durchmengen von oberster Lehmschicht mit dem Kalkanstrich erfolgt.
Entsorgung
Produktreste nicht in das Abwasser geben.
Trockenzeit
Trocken und überstreichbar je nach Umgebungsbedingungen zwischen 4-12 Stunden.