creasyst naturfarben

Abtönfarbe für Naturharzöle

Mehr Ansichten

Abtönfarbe für Naturharzöle

Hersteller
Auro
Hersteller Artikelnummer
150
Gebindegröße
Nein
EAN
4012561150007
UVP
15,90 €

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Verfügbarkeit:Auf Lager

ab 15,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

* Pflichtfelder

ab 15,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
entspricht 42,40 € pro 1 Liter (l)

Produktinformation zu "Abtönfarbe für Naturharzöle"

Beschreibung
Auch Öle können Farbe bekennen: Abtönpaste zur Abtönung von Ölen und Imprägnierungen aus den Auro PurSolid- und Classic-Programmen sowie dem Imprägniergrund: In acht Farbtönen mit feingeriebenen, lichtechten Erd- und Mineralfarben.
Technische Eigenschaften
Farbstark. UV-beständig. Einfache Anwendung.
Lagerung
Für Kinder unerreichbar, kühl, frostfrei, trocken und verschlossen lagern.
Haltbarkeit
Bei 18 °C im originalverschlossenem Gebinde: 24 Monate.
Anwendungsbereich
Abtönpasten auf Pflanzenölbasis mit feingeriebenen, lichtechten Erd- und Mineralfarben. Zum Abtönen nur von den öligen Auro PurSolid Produkten (z.B. 123, 125, 128, 143) und lösemittelhaltigen Auro Produkten (z.B. 121, 126). Nicht zum Abtönen von Auro Aqua-Produkten, alkohollöslichen Produkten und zur Alleinbehandlung. Für die Außenanwendung werden die fertig abgetönten Holzlasuren oder Buntlacke empfohlen.
Zusammensetzung / Volldeklaration
Leinöl, mineralische Pigmente, Lecithin, Kieselsäure, Orangenöl.
Geeignete Untergruende
entfällt
Verarbeitung
Das Auftragsverfahren richtet sich nach dem jeweiligen eingefärbten Grundprodukt. Die gewünschte Menge der Abtönfarbe für Naturharzöle in ein geeignetes Gefäß vorlegen und zunächst mit ca. der gleichen Menge des abzutönenden Grundproduktes vermischen. Dann mit der Restmenge des Grundproduktes auffüllen. Bei Abmischungen bitte die Produkte und Gewichtsmischungen festhalten, um später den Farbton nachmischen zu können. Empfohlene Zusatzmengen: Die maximale Zusatzmenge beträgt 20% Abtönfarbe. Durch die Zugabe der Abtönfarbe wird die Trocknung des Grundproduktes verlangsamt. Bei einigen, besonders intensiven Farbtönen beginnt das Pigment bereits ab ca. 15% Zusatzmenge den Untergrund abzudecken (Vorversuche durchführen). Entsprechende Technische Merkblätter der Grundprodukte beachten. Auch während der Verarbeitung aufrühren. Wird die Grundbehandlung mit dem farblosen Auro Imprägniergrund 121 durchgeführt, so ergibt sich wegen der ausgeglicheneren Saugfähigkeit des Holzes ein ruhigeres Tönungsbild. Wird bereits in der Grundbehandlung unter Pigmentzusatz imprägniert, so wird das Tönungsbild lebhaft. Bei der Verarbeitung auf ausreichenden Hautschutz und Luftwechsel achten. Bei großflächiger Anwendung wegen des Gehaltes an ätherischen Ölen besonders intensiv lüften.
Vorbehandlung
Produkt vor Gebrauch gut aufrühren. Zunächst mit kleinen Mengen Vorversuche zur Ermittlung des gewünschten Farbtons und der lasierenden bzw. deckenden Wirkung durchführen.
Entsorgung
Eingetrocknete Produktreste kompostieren oder zum Hausmüll geben. Flüssige Reste: EAKCode 200112, EAK-Bezeichnung: Farben.
Trockenzeit
Trockenzeit bei Normklima (23 °C/ 50% rel. Luftfeuchtigkeit): Richtet sich nach dem jeweiligen Grundprodukt, wobei die Trocknung des Grundproduktes verlangsamt wird.